Firmengeschichte

Die Firma Ludwig Bold wurde 1927 vom Handwerksmeister Ludwig Bold gegründet.

Durch sein handwerkliches Geschick schaffte er es, trotz zweier Gefangenschaften in beiden Weltkriegen keine Repressalien zu erleiden, da man sich gerne seiner handwerklichen Fähigkeiten bediente. Nach Kriegsende machte sich Ludwig Bold in der Stadt Norden schnell einen Namen, da er als „plattdeutscher Huusmaker“ (Hausmacher) alle handwerklichen Arbeiten am Haus erledigte. Mit einer zunächst geliehenen Hobelbank machte er das „Tischlern“ als sein Hobby zu seinem weiteren Berufszweig.

1950 trat der Sohn Werner Bold der Firma bei. Mit viel Innovationskraft und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Bauweisen wuchs das Unternehmen in den 70er Jahren auf zeitweise 380 Mitarbeiter. Neben dem allgemeinen Bauboom trug hierzu der Neuaufbau einer Straßen- und Tiefbauabteilung sowie die Gründung einer Rohrleitungs- und Kabelbausparte für Versorgungsunternehmen bei.

Außerdem wurde die Tischlerei um eine moderne Kunststofffensterproduktion erweitert. In der 3. Generation wird das Unternehmen seit 2003 von Stefan Bold als Geschäftsführer der GmbH & Co. KG geführt. Nach wie vor werden alle Bereiche des Hoch- und Tiefbaus im gesamten Weser-Ems-Gebiet abgedeckt, wobei uns speziell auch alle ostfriesischen Inseln am Herzen liegen.

Heute arbeiten wir in 3. Generation mit 130 Mitarbeitern und 4 Abteilungen im gesamten Weser-Ems-Gebiet und auf den ostfriesischen Inseln.
Scroll to Top
Scroll to Top